Hjemsted Oldtidspark

Erleben Sie den Eisenzeitpark Hjemsted Oldtidspark, dort wo vor 2000 Jahren ein Eisenzeitdorf gelegen hat.

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise, die im 1000m² großen unterirdischen Museum beginnt - mit rekonstruierten Eisenzeitgräbern im Fußboden - und die weiterführt zu einer Kulisse mit Eisenzeitdörfern, Verteidigungsanlagen und Römischen Wurfmaschinen.

Während er Saison kann man mit Pfeil und Bogen schießen, Einbaumfahren und viele andere tolle Dinge ausprobieren.

Nationalmuseets Kommandørgård

Der Kommandørgård des Nationalmuseums ist einer der reichen alten Familienhöfe - vollständig möbliert, sowohl im Wohnhaus als auch in den Längen. Der Reichtum des Hofes und die prächtige Einrichtung ist ein deutliches Zeichen für die enormen Einkünfte, die Rømøs Kommandøre durch den Walfang und den Seehandel erzielen konnten.Ein Reichtum, der in das Heim und die Insel investiert wurden.

Im malerischen Wohnhaus findet man u.a. prächtig bemalte Paneele aus dem 18. Jahrhundert, schöne Tischler- und Schnitzarbeiten sowie gut erhaltene Wandbekleidungen mit holländischen Fliesen.

Das Kunstmuseum präsentiert in wechselnden Ausstellungen nordische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. 

Außerdem kann man hier im Wasserturm die Ausstellung von Stühlen sehen, die der in Tondern gebürtige Designer und Möbelarchitekt Hans J. Wegner  herstellte und später dem Museum als Geschenk überließ.

Die Museen in Tønder

Am alten Schlosshügel in Tønder findet man das Kunstmuseum, das kulturgeschichtliche Museum und den Wasserturm. So kann man hier verschiedene Museen auf einmal erleben.

Vom Wasserturm kann man die Aussicht über die weitgestreckte Landschaft des gesamten Bereichs von Tønder genießen.

 

Im kulturgeschichtlichen Teil des Museums gibt es zahlreiche Beispiele von Kunsthandwerk und Kunstindustrie aus der Blütezeit des westschleswigschen Gebiets im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts. 

Drøhses Hus

Drøhses Haus ist eines der am besten bewahrten alten Häuser in Tønder. Es wurde 1672 erbaut und im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts war es der private Wohnsitz von wohlhabenden Bürgern in Tønder. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde das Haus restauriert, eine Restauration, die dem Haus 1985 den Europa Nostra Preis einbrachte.

Zusätzlich zu einem fantastischen Einblick in die Architektur eines alten Handelshauses, werden im Haus jährlich wechselnde Ausstellungen gezeigt, mit Schwerpunkt auf Klöppelspitzen und Textilien.

Rømø Lege- & Labyrintpark

Mit zahlreichen Labyrinths, Spiel und Spielen, die sowohl Erwachsene als auch Kinder herausfordern. Das größte Labyrinth des Parks sieht mit seinen fünf Türmen wie eine mittelalterliche Burg aus. Hier geht es darum acht versteckte Posten zu finden, und dann ein Labyrinthbezwinger-Diplom zu erhalten.

Man kann ebenfalls seine mathematischen Fähigkeiten testen und versuchen Krolf zu spielen, eine Mischung aus Krocket und Golf.

Der Park ist von Ostern bis zu den Herbstferien geöffnet.

Naturcenter Tønnisgård

Naturcenter Tønnisgård befindet sich in einem alten reetgedeckten Kommandørgård (Kapitänshof), angefüllt mit Kultur und Natur.

Hier kann man die neue Ausstellung über die Natur zwischen Wattenmeer und Nordsee besuchen.

 

Das ganze Jahr hindurch bieten wir viele verschiedene lustige und interessante Führungen/Aktivitäten für Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen an - von Garnelenfangen am Strand bis zu Austernführungen im Wattenmeer.

Im Center kann man sich anmelden und Teilnahmekarten für alle Veranstaltungen erwerben.

Kunstnerhuset

Heute hat Skærbæk ein schönes Künstlerhaus mit den perfekten Rahmen für künstlerische Entfaltung und kulturelle Veranstaltungen.

Das ganze Jahr hindurch finden u.a. kurze oder längere Kunstfortbildungen, Kunstwochenenden und -sommeraufenthalte, Vorträge, Kunstausstellungen und Events statt.

Beide Hörner wurden auf einem Feld bei Gallehus in der Nähe von Møgeltønder gefunden.

Finden Sie viele andere Attraktionen auf der Karte